Zahnfleischbehandlungen / Laser

Die auch landläufig als Parodontose bekannte Erkrankung ist auch heute noch die häufigste Ursache für Zahnverlust in Mitteleuropa!

Nach gründlicher Anleitung des betroffenen Patienten in eine auf ihn abgestimmte Mundhygiene erfolgt unter lokaler Betäubung eine gründliche Reinigung aller Zahnfleischtaschen mittels Ultraschall. Die zusätzliche Anwendung eines Lasers kann hier ebenfalls keimabtötend die Behandlung unterstützen. Es handelt sich dabei nicht um eine Operation, so dass nach dem Abklingen der Betäubung in der Regel keine Beschwerden auftreten! 

Ein langfristiger und nachhaltiger Erfolg, also die Aufrechterhaltung des nach der Behandlung nun gesunden Zahnfleisches ist grundsätzlich nur über eine Maßnahme zu erreichen:

Betroffene Patienten müssen zwingend lebenslang(!) regelmäßige professionelle Zahnreinigungen (Prophylaxe) durchführen lassen. Dies haben zuverlässige Studien immer wieder belegen können. 

Die Häufigkeit wird in Abhängigkeit von bestimmten individuellen Kriterien einzeln festgelegt. Diese Aufgabe wird in unserer Praxis von zwei dafür speziell ausgebildeten zahnmedizinischen Prophylaxe-Helferinnen ausgeführt.

 

Weitere Informationen

Telefon: 04101 206560
E-Mail: info@zahnarztpraxis-sievers.de
Oder über das Kontaktformular 

Wir beraten Sie gerne.